FSV I – FSV Riedrode II 3:1 (0:1)

Einen erhofften aber erst auf Grund der 2. Hälfte verdienten 3:1 Sieg landete der FSV Zotzenbach im ersten Heimspiel der Saison gegen den FSV Riedrode II. Nach dem die Riedrodener am letzten Wochenende eine 0:7 Heimpleite gegen Hambach einstecken mussten, wusste man nicht so recht den Gegner einzuschätzen. Auf dem Spielberichtsbogen erschienen vier neue Spieler unter den ersten Elf und dies sollte sich bemerkbar machen. Von Anfang an agierten die Gäste sehr offensiv und setzten den FSV Z unter Druck. Sichtlich überrascht rannte man dem Gegner die erste halbe Stunde hinterher. Nach einem Fehlpass im Mittelfeld nutzte Huseinovic nach 18 Min. die Chance zur 0:1 Führung des FSV R. Zwar hatte man durch L. Bangert, H. Mader und O. Ceneli auch gute Chancen doch auch die Gäste hätten durchaus noch einen Treffer nachlegen können. So war die Führung des FSV R zur Pause verdient. In der Halbzeit versuchte man sich neu auf den Gegner einzustellen und das sollte sich auch auszahlen. Die Truppe des FSV Z wurde zweikampfstärker und eroberte sich immer mehr Bälle, dabei kam sie zwangsläufig auch zu Torchancen. In der 55. Min. wurde M. Bangert über Außen frei gespielt dessen scharfe Hereingabe verwertete H. Mader zum umjubelten Ausgleich. Nun spielten nur noch die Zotzenbacher. O. Ceneli hatte die Führung auf dem Fuß (65.) als er freistehend vor dem Tor aber zu lange zögerte und den Ball noch verlor. Dann aber doch das 2:1 (68.). als sich L. Bangert durchsetzte und genau zu Bruder (lt.OZ!!!) M. Bangert passte, dieser dann aus 12m ins Tor der Gäste traf. O. Ceneli (75.) und H. Mader (80.) verpassten bei guten Chancen die Vorentscheidung. So mußte man bis zum Schluß noch um den Dreier Zittern. Ein Kontter über J. Hufnagel (93.) schloss L. Bangert dann endgültig zum auf Grund der 2. Hälfte verdienten 3:1 Erfolg ab.
Das Team: M. Steinmann, M. Schädel, K. Wecht, J. Schuster, K. Aydogan, S. Rauch, M. Demir, M. Bangert, O. Ceneli, H. Mader, L. Bangert. Ersatz: C. Aydogan, J. Hufnagel, St. Sattler, M. Schley.
Zuschauer: 70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.