Hütte voll, Stimmung toll

Der FSV-Hallencup 2018 darf als großer Erfolg gewertet werden!
An drei Turniertagen zeigte sich der FSV als toller Gastgeber. Alle teilnehmenden Mannschaften beeindruckten durch guten, engagierten und fairen Fußball. Die Tribüne war gut besetzt und die Zuschauer verwandelten die Odenwaldhalle teilweise in einen wahren Hexenkessel.
Den Anfang machten am Freitag die Somamannschaften. Hier wusste  vor allem die Mannschaft des SV/BSC Mörlenbach zu überzeugen. Mit nur einem Gegentreffer in 6 Begegnungen setzte das Team ein Ausrufezeichen und wurde verdient Sieger. Zweiter wurde der FC Fürth vor der TuS Weinheim, die erstmals am Turnier teilnahm. Zum besten Spieler des Turniers wurde Roberto Maras von der TuS Weinheim gewählt. Traditionell ließen die Somafußballer den Turnierabend mit einem gemütlichen Beisammensein bei bester Stimmung ausklingen.
Top besetzt war das Seniorenturnier am Samstag und Sonntag. Am Ende hatte die U 19-Auswahl der TSG/09 Weinheim im Neunmeterschießen gegen den FSV Rimbach 1 das Glück auf ihrer Seite und wurde nicht unverdient Turniersieger. Auf Platz 3 folgte die 1.Mannschaft des FSV Zotzenbach sowie der SV/BSC Mörlenbach. Der dritte Platz wurde traditionell nicht ausgespielt. Beide Teams erhielten die gleichen Preise. Bereits in den Gruppenspielen am Samstag überzeugten die beiden Finalteilnehmer und wurden verdient Gruppensieger. Weiterer Gruppensieger wurde der VfL Birkenau, der jedoch im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger ausschied. Die beiden Zwischenrundengruppen wurden vom SV/BSC Mörlenbach und von der 1.Mannschaft der Gastgeber dominiert. In spannenden Viertelfinalbegegnungen qualifizierten sich die späteren Erstplatzierten für das Halbfinale. Dort setzte sich die U 19 der TSG/09Weinheim glücklich gegen den SV/BSC Mörlenbach im Neunmeterschießen durch. Der FSV Rimbach gewann im Ortsduell gegen den FSV Zotzenbach mit 2:1.
Als bester Torwart wurde Dominik Schuch vom FSV Rimbach 1 ausgezeichnet. Die meisten Tore an beiden Turniertagen erzielte der Weinheimer Furkan Süzer (10 Treffer).
Der FSV Zotzenbach bedankt sich auf diesem Weg noch einmal bei allen teilnehmenden Mannschaften für die tollen Spiele und bei den zahlreichen Zuschauern für die außergewöhnlich gute Stimmung. Ein besonderer Dank gilt Hallenwart Henry Schäfer für die tolle Unterstützung an allen 3 Turniertagen sowie dem FSV Rimbach, der dankenswerter Weise die Kleinfeldtore für das Turnier zur Verfügung stellte. Besonders hervorzuheben ist auch die Arbeit der vielen Helfer um Erik Rauch, die viele Stunden für die reibungslose Durchführung des Turniers investierten.
Der FSV freut sich bereits jetzt auf die Neuauflage im kommenden Jahr!

Die siegreiche Somamannschaft des SV/BSC Mörlenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.