FSV 1 – SC Rodau 4:2 (2:1)

Die Mannschaft um das Trainerduo Christian Zeiß und David Rauch konnte in einem packenden und kampfbetonten B-Liga- Spiel den Auswärtssieg in Weiher vergolden und schlug im Heimspiel Tabellennachbar SC Rodau, an dem man mit diesem Sieg in der Tabelle vorbei zog.
Von Beginn an war der FSV das bessere Team, Marcel Vollrath brachte den FSV mit einem sehenswerten Heber aus 30m in Führung (17.). Nach einem Konter wurde J.Hufnagel unsanft gebremst, Kristof Wecht verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 2:0 (42.). Eine Unachtsamkeit in der FSV-Abwehr brachte den bis dahin harmlosen SC Rodau wieder ins Spiel. Mit dem Halbzeitpfiff traf R.Richter zum 1:2 Anschlusstreffer.
Nach dem Pausentee hatte der SC die erste nennenswerte Torchance durch Mitsch. Danach drängte der FSV auf die Vorentscheidung doch weder C.Aydogan (54.), M.Schley (57.) und M.Vollrath (61.) konnten völlig freistehend den Ball im Tor der Gäste unterbringen. So kam es wie es kommen musste, nach einem Foul im 16er des FSV entschied der gute Schiedsrichter auf Elfmeter für die Gäste. Erneut R.Richter sagte Danke und verwandelte zum Ausgleich (69.).
Die Schlussphase gehörte dann aber wieder dem FSV. Vor allem in den letzten 5 Minuten wurde es turbulent vorm Tor des SC Rodau. Nachdem M.Vollrath die Führung verpasste und frei am Gästetorwart scheiterte (85.) unterlief dem SC fast ein Eigentor, nach einer Flanke trudelte der Ball vom Abwehrbein eines Verteidigers nur Zentimeter am Pfosten vorbei (87.). Nur eine Minute später musste der Gästekeeper gegen Akgül parieren, den Nachschuss von Köhler kratzte ein Abwehrspieler für seinen schon geschlagenen Torhüter von der Linie. Beim anschließenden Eckball von M.Vollrath war es dann aber endlich soweit, Christian Zeiß wuchtete den Ball per Kopf aus 12m in den Winkel (88.)! Nun riskierten die Gäste Alles und wurden schon kurze Zeit später bestraft. Nach tollem Pass von M.Vollrath steuerte K.Wecht alleine auf das Tor der Gäste zu und vollendete zum vielumjubelten 4:2 Siegtreffer (90+1)!.
Nach eher durchschnittlichen Leistungen in den Testspielen der Wintervorbereitung ist der FSV rechtzeitig wieder da und verschafft sich mit 2 Siegen in den ersten beiden Spielen nach der Pause etwas Luft im Abstiegskampf.
FSV Zotzenbach: Steinmann, Rauch, Wecht, Zeiß, Schädel, Vollrath, Hufnagel, Schley, Bangert, Aydogan, Akgül; eingewechselt: Köhler (80.).
Tore: 1:0 Vollrath (17.), 2:0 Wecht (42., Foulelfmeter), 2:1, 2:2 Richter (45., 69., Foulelfmeter), 3:2 Zeiß (88.), 4:2 Wecht (90.+1). – Schiedsrichter: Volk (Mühltal)). – Zuschauer: 110. – Beste Spieler: Zeiß, Vollrath, Wecht/Richter, Mitsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.