TSV Weiher – FSV I 0:2 (0:1)

Einen guten Start in die restlichen Spielen der Kreisliga B erwischte der FSV beim nicht ganz erwarteten Auswärtssieg im Derby beim Tabellenzweiten TSV Weiher. Die Voraussetzungen waren nach der schlechten Vorstellung gegen die Türkspor Beerfelden nicht vielversprechend. Die gut eingestellte Truppe von C. Zeiss zeigte von Anfang an, dass sie im Derby nicht leer ausgehen wollte. So entwickelte sich ein weitgehend ausgeglichenes Spiel. Wobei der FSV durch C. Aydogan 32. und M. Vollrath 39. Min. die Chancen zur Halbzeitführung auf dem Fuß hatten. Auch nach dem Wechsel fiel dem TSV im Spiel nach vorne nicht viel ein. Zu gut spielte der FSV gerade gegen den Ball und ließ letztendlich nur eine Torchance (75.) der Gastgeber zu. Die Konter nach Ballverlusten des TSV nutzte der FSV dann eiskalt aus. Jan Hufnagel, mit einem Schuss aus 17m (71.) und einem Alleingang (83.) entschied dann die Partie zu Gunsten des FSV. Nicht nur der wichtige Dreier im Abstiegskampf, sondern auch die Art und Weise, gibt Hoffnung für die restlichen Spiele.
Das Team: M. Steinmann, K. Wecht, M. Bangert, C. Zeiss, M. Schädel, S. Rauch, M. Schley, G. Akgül, Marc. Vollrath, J. Hufnagel, C. Aydogan: D. Köhler, D. Yosief, M: Schwarz, A. Hoxa.
Zuschauer: 70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.