Neuformierte A-Jugend will angreifen

Unser A-Junioren-Team hat sich völlig neu formiert. Etwa 1/3 des aktuellen Spielerkaders besteht noch aus der erfolgreichen A-Jugend 2018/2019. Ein weiteres Drittel kommt aus der erfolgreichen B-Jugend 2018/19 und das letzte Drittel formiert sich aus dringend benötigten Neuzugängen.
Folgende Spieler haben sich unserer Mannschaft von außerhalb angeschlossen:

Abou-Soud, Samer: Kam vom SV Fürth und fängt nach längerer Pause wieder mit dem Fußball an
Oberle, Tim: Kam vom SV Fürth
Pasdzior, Jonas: Kam vom SV Fürth und fängt nach längerer Pause wieder mit dem Fußball an
Unrath, Silas: Kam ebenfalls vom SV Fürth und beginnt auch nach längerer Pause wieder mit dem
Fußball
Olejniczak, Jonas: Wechselte vor 2 Jahren zur TSG Weinheim und kam jetzt wieder zurück

Alle Neuzugänge haben sich prima integriert und sind, wie der Rest des Teams, total heiß auf den Rundenbeginn.

Die Vorbereitung stand neben den konditionellen Aspekten unter der Maßgabe, das neue Team zu formen und zusammenzuschweißen. Alle Spieler zogen hervorragend mit und so wurden in den Vorbereitungsspielen zum Teil schon tolle Ergebnisse erzielt und vor allem teilweise wunderschöner Fußball gespielt. Nun gilt es, die Mannschaft weiter zu stabilisieren. Sicherlich wird es noch zu dem ein oder anderen Rückschlag kommen aber das gehört zu diesem Entwicklungsprozess dazu.
Das Trainerteam haben als Saisonziel ganz bewusst einen vorderen Platz in der Kreisliga ausgegeben. Das Potenzial steckt im Team.
Am Samstag, 17.08. spielt unsere Mannschaft im Kreispokal in Zotzenbach gegen den Gruppenligaabsteiger JFV Bürstadt. Hier gilt es, gegen einen top Gegner die eigenen Stärken ins Rennen zu werfen und den Bürstädtern entschieden die Stirn zu bieten. Uns erwartet sicherlich ein tolles Pokalspiel. Anstoß ist um 15 Uhr!

Das erste Rundenspiel ist dann am 24.08., ebenfalls um 15 Uhr in Zotzenbach, gegen den FSV Einhausen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.