Weschnitztalcup 2018

Es ist wieder soweit:
Am 3.2. und 4.2. findet unser Weschnitztalcup für Juniorenteams in der Odenwaldhalle Rimbach statt.
Auch Dank der freundlichen Unterstützung der Volksbank Weschnitztal ist es uns gelungen, auch in diesem Jahr ein tolles Turnierwochenende auf die Beine zu stellen.
Top-Mannschaften aus nah und fern werden dafür sorgen, dass die Odenwaldhalle bebt!
Zeitplan:

Samstag, 03.02.

10.00 Uhr bis ca. 13.00 Uhr   D-Junioren
13.30 Uhr bis ca. 17.15 Uhr   F-Junioren
17.30 Uhr bis ca. 19.45 Uhr   B-Junioren

Sonntag, 04.02.

09.45 Uhr bis ca. 13.15 Uhr  E-Junioren
13.30 Uhr bis ca. 17.10 Uhr  C-Junioren

Nachfolgend die Turnierpläne:

DPlan18

FPlan18

BPlan18

EPlan18

CPlan18

Turnierbestimmungen18

Den Anfahrtsplan finden Sie unter der Rubrik „Aktuelles“,“Kalender“!

 

 

Hütte voll, Stimmung toll

Der FSV-Hallencup 2018 darf als großer Erfolg gewertet werden!
An drei Turniertagen zeigte sich der FSV als toller Gastgeber. Alle teilnehmenden Mannschaften beeindruckten durch guten, engagierten und fairen Fußball. Die Tribüne war gut besetzt und die Zuschauer verwandelten die Odenwaldhalle teilweise in einen wahren Hexenkessel.
Den Anfang machten am Freitag die Somamannschaften. Hier wusste  vor allem die Mannschaft des SV/BSC Mörlenbach zu überzeugen. Mit nur einem Gegentreffer in 6 Begegnungen setzte das Team ein Ausrufezeichen und wurde verdient Sieger. Zweiter wurde der FC Fürth vor der TuS Weinheim, die erstmals am Turnier teilnahm. Zum besten Spieler des Turniers wurde Roberto Maras von der TuS Weinheim gewählt. Traditionell ließen die Somafußballer den Turnierabend mit einem gemütlichen Beisammensein bei bester Stimmung ausklingen.
Top besetzt war das Seniorenturnier am Samstag und Sonntag. Am Ende hatte die U 19-Auswahl der TSG/09 Weinheim im Neunmeterschießen gegen den FSV Rimbach 1 das Glück auf ihrer Seite und wurde nicht unverdient Turniersieger. Auf Platz 3 folgte die 1.Mannschaft des FSV Zotzenbach sowie der SV/BSC Mörlenbach. Der dritte Platz wurde traditionell nicht ausgespielt. Beide Teams erhielten die gleichen Preise. Bereits in den Gruppenspielen am Samstag überzeugten die beiden Finalteilnehmer und wurden verdient Gruppensieger. Weiterer Gruppensieger wurde der VfL Birkenau, der jedoch im Viertelfinale gegen den späteren Turniersieger ausschied. Die beiden Zwischenrundengruppen wurden vom SV/BSC Mörlenbach und von der 1.Mannschaft der Gastgeber dominiert. In spannenden Viertelfinalbegegnungen qualifizierten sich die späteren Erstplatzierten für das Halbfinale. Dort setzte sich die U 19 der TSG/09Weinheim glücklich gegen den SV/BSC Mörlenbach im Neunmeterschießen durch. Der FSV Rimbach gewann im Ortsduell gegen den FSV Zotzenbach mit 2:1.
Als bester Torwart wurde Dominik Schuch vom FSV Rimbach 1 ausgezeichnet. Die meisten Tore an beiden Turniertagen erzielte der Weinheimer Furkan Süzer (10 Treffer).
Der FSV Zotzenbach bedankt sich auf diesem Weg noch einmal bei allen teilnehmenden Mannschaften für die tollen Spiele und bei den zahlreichen Zuschauern für die außergewöhnlich gute Stimmung. Ein besonderer Dank gilt Hallenwart Henry Schäfer für die tolle Unterstützung an allen 3 Turniertagen sowie dem FSV Rimbach, der dankenswerter Weise die Kleinfeldtore für das Turnier zur Verfügung stellte. Besonders hervorzuheben ist auch die Arbeit der vielen Helfer um Erik Rauch, die viele Stunden für die reibungslose Durchführung des Turniers investierten.
Der FSV freut sich bereits jetzt auf die Neuauflage im kommenden Jahr!

Die siegreiche Somamannschaft des SV/BSC Mörlenbach

FSV Hallencup 2018

Am Wochenende 12.01. bis 14.01. veranstaltet der FSV in der Odenwaldhalle Rimbach
seinen Hallencup 2018!
Das Turnierwochenende wird am Freitag, den 12.01. mit dem Somaturnier eröffnet.
Am Samstag greifen dann die Seniorenmannschaften in das Turniergeschehen ein.
15 Top-Mannschaften aus dem Weschnitztal aber auch aus dem benachbarten Baden-Württemberg haben sich für unser Turnier angemeldet. Sehr erfreulich ist die Tatsache, dass in diesem Jahr auch wieder der FSV Rimbach mit 2 sicherlich starken Teams antreten wird.
Erstmals gehen auch die A-Junioren der JSG Rimbach-Zotzenbach an den Start. Das sehr junge Team soll vor allen Dingen Erfahrungen im Erwachsenenfußball sammeln, wird jedoch sicherlich in jedem Spiel brennen und hofft auf lautstarke Unterstützung der Zuschauer.
Im Rahmen des Turnierwochenendes veranstaltet der FSV wieder seine traditionelle Losaktion. Zum Preis von 1 Euro/Los können an allen 3 Tagen in der Halle  Lose gekauft werden. Am Finaltag (Sonntag) erfolgt dann die Ziehung der Gewinner. Tolle Preise sind garantiert!
Der FSV freut sich auf hoffentlich zahlreiche Fans!
Nachfolgend der Link für den Turnierplan der Seniorenmannschaften:

Turnierplan2018

Oktoberfest 2017 ein voller Erfolg

Bereits zum 17. Mal feierten wir unser Oktoberfest und wie in den vergangenen Jahren war das Fest erneut ein toller Erfolg! „Ausverkauft“ hieß es am Ende aus der Küche.
Am  Tag der Deutschen Einheit strömten wieder zahlreiche Besucher in die festlich geschmückte Trommhalle. Dort wurde ihnen alles geboten was das Oktoberfestherz begehrt:
knusprige Schweinshaxen, Weißwürste, Leberkäse, frische Brezel und noch vieles mehr hatte die
FSV-Küche im Angebot. Der Durst konnte unter anderem mit dem Original Münchner Festbier, natürlich ausgeschenkt in Maßkrügen, gestillt werden.
Die Halle war voll und die Besucher voll des Lobes über das schöne  Fest.
Die freundlichen Bedienungen und ein Großaufgebot von engagierten Helfern bereiteten allen Gästen einen kurzweiligen, angenehmen Tag.
Natürlich wurden erneut die schönsten Oktoberfestoutfits prämiert.
Sabrina Schmitt erhielt die Auszeichnung für das schönste weibliche Outfit.
Rudi Hübsch war der fescheste Mann. Als Fan des FSV Rimbach hatte er aber ein kleines Problem mit dem Preis, einer Dauerkarte für den FSV Zotzenbach. Er freute sich jedoch über eine freie Maß Festbier… Leonie Geiß erschien im schönsten Kinderwiesenoutfit und wurde  gesondert  ausgezeichnet.
Erstmals wurden Oktoberfestspiele durchgeführt. Frauen und Männer traten in getrennten Wertungen beim Maßkrugstemmen und beim Nageln gegeneinander an.
Die Damenwettbewerbe gewann Maren Breubeck, bei den Männern gewann nach hartem Kampf  Rüdiger Kastner-Schröder. Auch hier wurden die Gewinner mit schönen Preisen ausgezeichnet.
Der FSV Zotzenbach bedankt sich bei allen Gästen für den Besuch und bei allen Helfern sowie beim TV Zotzenbach für die tolle Unterstützung.  Ohne diese großartigen Hilfen wäre  dieses Fest nicht möglich gewesen.

Die Gewinner der Prämierung „Schönstes Oktoberfestoutfit“ mit unserem Vorsitzenden Roland Agostin.

Die Halle war voll!!!

Aktion beim Maßkrugstemmen

                                              

Wir laden herzlich zum Oktoberfest am 03.10. in die Trommhalle Zotzenbach ein!
Ab 11 Uhr warten auf unsere Gäste zünftige bayerische Spezialitäten wie u.a. Schweinshaxen, Leberknödel, Weißwurst, frische Brezeln und natürlich das Original Oktoberfestbier.
Außerdem können sich Kuchenliebhaber an einem reichhaltigen Kuchenbuffet bedienen.
Auch für Oktoberfestmusik ist natürlich gesorgt!
Erstmals werden am Nachmittag die Miss Oktoberfest und der Mister Oktoberfest bei lustigen Spielen ermittelt. Natürlich werden auch die schönsten Oktoberfestoutfits prämiert!

Jugendfußballcamp in den Herbstferien

Auch in diesem Herbst gastiert die 1. Fußballschule Rhein-Neckar von Hans-Jürgen Boysen zum  auf dem FSV-Sportplatz. In einem 3-tägigen Fußballcamp vom 09.-11.10. lernen Kinder von 6-14 Jahre alles Wichtige zu Spiel, Technik, Koordination und vor allem Spaß am Fußball.

Unser Feriencamp zeichnet sich dadurch aus, dass in einer überschaubaren Gruppe trainiert wird. Somit können die Trainer gezielter auf jeden einzelnen Spieler eingehen und dieser erzielt dadurch einen maximalen Lernerfolg!!!
Weiterlesen

SSV Reichenbach – FSV I 5:0 (3:0)

Eine letztendlich erwartete Niederlage musste der FSV beim Aufstiegsanwärter SSV Reichenbach hinnehmen.
Schon nach sechs Minuten lag man mit 0:2 im Rückstand und musste befürchten, weiter überrannt zu werden. Doch der FSV zeigte Moral und stemmte sich gegen die Angriffe der Gastgeber. Kurz vor dem Wechsel dann dennoch das 0:3 des SSV. Gleich nach der Pause musste man den vierten Treffer hinnehmen. Dennoch versuchte sich der FSV weiter so gut wie möglich zu verkaufen und musste erst in der 91. Minute durch ein Eigentor das 0:5 einstecken. Die Hoffnung auf einen Treffer vergaben J. Hufnagel und H. Mader.

Das Team: M. Steinmann, A. Adler, J. Schuster, M. Bangert, M. Demir, K. Aydogan, J. Hufnagel, M. Vollrath, O. Ceneli, S. Sattler, H. Mader. T. Schwarz, M. Schwarz, C. Agostin.

Zuschauer: 50

FSV I – SV/BSC Mörlenbach 1:5 (1:1)

Eine wohl in der Höhe nicht erwartete Heimniederlage musste der FSV im Derby gegen den SV/BSC hinnehmen.
In einem sicherlich nicht unfairen Derby meinte der Schiedsrichter aus Stockstadt er müsse von Anfang an hart durchgreifen um klare Zeichen zu setzen, Dies traf in der ersten Hälfte aber nur den FSV. So bekamen M. Demir (5.) und O. Ceneli (15.) nach ihrem ersten Foul schon die gelbe Karte. Er bedachte nicht, dass das Spiel 90 Min. geht und brachte sich damit selbst unter Zugzwang. So hätte er M. Demir (10.) und O. Ceneli (15.) nach ihren zweiten Fouls nach 15 Min. schon gelb/rot geben müssen. Zu bedenken gab auch, dass bis zur 80. Min. der FSV zwei gelb/rote und vier gelbe Karten kassierte der SV/BSC nur eine gelbe Karte nach 36 Min., wobei die Heimelf bestimmt nicht die unfairere Mannschaft war.
In einem in der ersten Hälfte ausgeglichenen Spiel gab es je zwei Chancen. So hatten Biazid (15.) und M. Vollrath (35.) jeweils die Führung für seine Mannschaft auf dem Fuß. Diese gelang dann Biazid (40.) nach einem Elfmeter zum 0:1. Fast im Gegenzug gelang aber S. Sattler mit einem Schuss aus 16m der verdiente Ausgleich. Nach dem Wechsel (47.) dann die etwas überraschende Führung für die Gäste als Spieß im Nachschuss traf. Dies beflügelte den SV/BSC und Sabanci (52.) hätte fast das 1:3 erzielt. Als M. Demir (55.) mit gelb/rot vom Platz musste und der eingewechselte Monachello aufdrehte, war ein Gegentreffer nur eine Frage der Zeit. Dieser fiel dann auch durch Sabanci (72.). Erst danach konnte der FSV das Spiel auch in Unterzahl wieder ausgeglichen gestalten. So hatte L. Bangert (77.) das 2:3 auf dem Fuß, doch er scheiterte am TW der Gäste. In der 80.Min. musste M. Klein nach gelb/rot den Platz verlassen. Die weitere Dezimierung nutzten Biazid (88.) und Goderbauer (90.) zu Toren für den SV/BSC. Letztendlich sollte man bei einem Schiedsrichter nicht die Hauptschuld einer Niederlage fest machen, doch seine Art ein Derby zu leiten hat uns sicherlich ein besseres Ergebnis gekostet.

Das Team: M. Steinmann, M. Klein, J. Schuster, K. Wecht, K. Aydogan, M. Demir, J. Hufnagel, M. Vollrath, O. Ceneli, M. Bangert, S. Sattler. Cem Aydogan, L. Bangert, M. Schwarz, T. Hartmann.

Zuschauer: 140