FSV I gegen TSV Weiher 3:2 (1:1)

In einem hart umkämpften Derby hat unsere 1.Mannschaft den ersten Sieg eingefahren.
Es war ein Auf und Ab auf beiden Seiten, bei dem unser Team alles in allem verdient den Dreier einfuhr. Zweimal wurde ein Rückstand wettgemacht. Bei hochsommerlichen Temperaturen spricht dies für eine tolle Moral der Truppe. Das Derby war mit 200 Zuschauern gut besucht und es herrschte eine tolle Stimmung in beiden Fanlagern. Kurz vor der Halbzeit bewahrte uns unser Torwart Markus Steinmann zweimal vor Gegentoren. Marcel Schley wiederum hatte direkt nach Wiederanpfiff eine Riesenchance zum 2:1, verzog aber aus 7 Metern übers Tor. Das postwendende 1:2 nach einem Fehler im Mittelfeld ließ nicht lange auf sich warten. Mit etwas Glück kassierten wir nicht das 1:3, als Tim Helfrich in der 65. Minute den Pfosten traf. Dann bediente Riza Aydogan zweimal Marco Weber, worauf dieser 2 Treffer markierte. Mit einem Elfmeter hätte Riza Aydogan für die Entscheidung sorgen können. Er verschoss jedoch. Gegen Spielende drängte Weiher vehement auf den Ausgleich. Erschwerend bekam in der 13 Minuten vor Schluss Florian Weis wegen Ballwegschlagen die gelb-rote Karte, was die Verteidigung des Vorsprungs nicht vereinfachte. Es wurde aber mit Mann und Maus verteidigt und das Bollwerk hielt.
Torschützen: 0:1 Majewski (4.Minute), 1:1 R.Aydogan (11.Minute/Elfmeter), 1:2 Merkel (56.), 2:2, 3:2 M.Weber (71., 73.).
Team: Steinmann, Weis, Zeiß, Schädel, J.Rauch, Lammer, Schley, R.Aydogan, C.Aydogan, Weber, Vollrath, Sattler, S.Rauch, Schwarz,  P.Hartmann (ET)

A-Jugend feiert Auftaktsieg gegen VfL Birkenau

Knapp aber verdient hat die A-Jugend das erste Kreisligaspiel gegen den VfL Birkenau gewonnen. Trotz einer durchwachsenen Leistung reichte es am Ende zu einem 3:2 Sieg,
Obwohl die Mannschaft vor dem Spiel hochmotiviert schien, lief in der ersten Halbzeit nichts nach Wunsch. Aggressivität schien ein Fremdwort gewesen zu sein. Die einfach spielenden Gäste waren immer schneller am Ball und zeigten die Einstellung, die sich unser Trainerteam erhoffte. Es herrschte völlige Stille auf dem Platz. Kein Spieler nahm das Heft in die Hand und das gesamte Team agierte viel zu zögerlich.
Nach einer lauten Kabinenansprache wachten unsere Spieler offensichtlich auf und kamen nach der Halbzeit viel wacher auf das Spielfeld. Die Zweikämpfe wurden angenommen und die Bälle wurden schneller und einfacher gespielt. Birkenau bekam mehr und mehr Probleme, das Tor gegen unsere Angriffe zu verteidigen. Angetrieben vom überragend aufspielenden Felix Plücker brachten wir die ersten 3 Punkte unter Dach und Fach.
Torschützen: Felix Plücker (2), Okan Ceneli

Teamtag der A-Junioren auf dem Fußballgolfplatz

Die A-Junioren veranstalteten einen Teamtag auf dem Fußballgolfplatz in Dirmstein.
Bei brütender Hitze spielten die Jungs und die begleitenden Betreuer Patrick Hartmann, Jens Klische und Torsten Hartmann auf dem 18-Loch Premium Platz und merkten schnell, dass es keine einfachen Bahnen gab. Jede Bahn hatte ihre Tücken und massig Schwierigkeiten.
Die Betreuer zeigten den jungen Hüpfern was Sache ist und landeten allesamt unter den ersten 5 Plätzen, Jens Klische kam in der Schlusswertung sogar auf den ersten Platz.Felix Plücker, Lukas Hechler und Marvin Boml(punktgleich mit T.Hartmann) komplettierten die Top 5.

Elijah Schiemanowski und Felix Plücker lachen über ihre Leistung

Erholung nach getaner Arbeit

Sinan Kusci lacht trotz bescheidener Leistung vor den Siegertreppchen

 

 

Saisonrückblick der C-Junioren

Nach einem Lernprozess (Umstellung vom verkleinerten Feld auf das Großfeld) konnte man in der Qualifikationsrunde keinen Erfolg erringen. Mit 4 Niederlagen gegen JFV Alsbach/Auerbach,
FC Fürth, JFV Unter-Flockenbach-Trösel und VfL Birkenau belegten wir den letzten Platz und somit spielten wir in der Kreisklasse II.
Im Pokal verloren wir in der 1. Runde gegen den Gruppenligisten JFV BiNoWa deutlich mit 1:9.
In der Kreisklasse II klappte es dann besser: Im ersten Spiel gegen SV/BSC Mörlenbach gewannen wir mit 5:1. Dann setzten wir uns auswärts gegen JFV Unter-Flockenbach-Trösel mit 8:1 durch. Es folgten Siege gegen  FC 07 Bensheim II ( 5:2) und gegen FSG Bensheim II (kampflos 3:0). Leider riss bei der Stbg. HP II mit 0:2 die Siegesserie. Gegen JFV BiNoWa II fanden wir mit einem 6:1 aber wieder in die Spur zurück. Dies bedeutete punktgleich mit der SG Einhausen Platz 1 in der Klasse.
Im wohl besten Spiel der ganzen Runde konnten wir SG Einhausen mit 6:1 bezwingen. Von da an wollten wir die Tabellenspitze nicht mehr hergeben. In Mörlenbach kamen wir aber nicht über ein 0:0 hinaus. Es folgte eine Serie von 5 Siegen: JFV Unter-Flockenbach/Trösel (3:0), FSG Bensheim II (kampflos 3:0), FC 07 Bensheim III (kampflos 3:0). Mit Wut im Bauch gingen wir in das Rückspiel gegen Stbg.Heppenheim, nachdem wir das Hinspiel ja verloren haben. Wir hauten alles raus und gewannen hochverdient 8:0. Somit konnten wir in Biblis die Meisterschaft perfekt machen und landeten einen deutlichen 16:0 Sieg. Im letzten Saisonspiel folgte ein 1:1 gegen SG Einhausen.

Torschützen der Saison:

Nico Vollrath (27 Tore)

Albin Acemi (11 Tore)

Jakob Schildbach (8 Tore)

Lukas Wolf (4 Tore)

Miko Boml (2 Tore)

Timo Hufnagel, Kyan Mann, Albion Acemi, Silas Weber, Justin , Ömer Aktas (je 1 Tor)

B-Junioren und A-Junioren feiern Abschluss einer turbulenten Saison

Die B-Junioren und die A-Junioren ließen mit einem gemeinsamen Grillfest die abgelaufene Saison gemütlich ausklingen. Es war für beide Teams eine schwere Saison.
Die B-Junioren mussten kurz vor Rundenende mit einem Trainerwechsel fertig werden und litten unter notorischem Spielermangel. Die verbliebenen Spieler bäumten sich jedoch auf und brachten die letzten Spiele gemeinsam mit einigen A-Junioren-Spielern, die permanent aushalfen, sehr ordentlich über die Bühne. Die Verantwortlichen der A-Junioren wussten schon zu Rundenbeginn, dass es eine sehr schwere Saison werden würde. Die Mannschaft bestand zu 75 % aus B-Junioren-Spielern, die aufgrund des guten Mannschaftsklimas freiwillig eine Altersstufe aufrückten. Großer Trainingsfleiß und vor allem die hervorragende Stimmung innerhalb des Teams führten zu eine tollen Entwicklung der einzelnen Spieler und des ganzen Teams. Rückschläge wurden weggesteckt und jetzt zeigt sich, dass sich die Jungs in allen Bereichen enorm verbessert haben, was für die nächste Saison hoffen lässt.
So war es auch klar, dass auch beim Grillfest eine hervorragende Stimmung herrschte, Die Steaks und das umfangreiche Salatbuffet schmeckten und so manche Anekdote aus der Saison wurde herzlich belacht…

Wir freuen uns auf die kommende Saison!!!

Die Teams bei der „Arbeit“

Ein Teil des Buffets

Der stolze Trainer begrillte seine Jungs

 

C-Junioren Fußballgolf auf dem Zotzenbacher Sportplatz

Die frisch gebackenen C-Junioren Kreisklassenmeister testeten und zeigten ihr technisches Können bei einem vom Trainer Michael Hufnagel organisierten Fußballgolfturnier auf dem Sportplatz in Zotzenbach. Der Trainer baute einen perfekten Fußballgolfplatz, der sich vor einem professionellen Fußballgolfplatz nicht verstecken brauchte.
Nach dem interessanten Wettbewerb standen die  Erstplatzierten fest:
Ben Schiroky, Tim Pfeifer und Matti Winkler hießen die Sieger.
Ben Schiroky sicherte sich den Wanderpokal als Sieger.
Ein gemütliches Beisammensein rundete den schönen Tag ab.

Der Sieger Ben Schiroky an einem Hindernis

Spannung am LKW Reifen

Die Teilnehmer bei der Siegerehrung

A-Junioren starten mit Licht und Schatten

Einen durchwachsenen Start aus der Winterpause haben die A-Junioren zu verzeichnen.
Im ersten Spiel nach der langen Pause und nach einer guten Vorbereitung war der VfB Lampertheim in Zotzenbach zu Gast. Unser Team ging als Favorit in das Spiel und war auch die klar bessere Mannschaft. 9:0 oder 10:0 hätte es am Ende stehen können aber der Abschluss war an diesem Tag nicht unsere Stärke. Dazu gesellte sich noch Pech. Alleine Felix Plücker traf 3 Mal das Aluminium.
Nach einem schönen Treffer von Philipp Klische gingen wir mit 1:0 in die Pause. Nach der Pause das gleiche Bild: Wir bestimmten das Spiel. Der VfB nutzte 2 Schläfrigkeiten unserer Defensive aus und machte das unverdiente 1:2. Zum Glück traf Felix Plücker noch zum 2:2, sonst wäre das Ergebnis überhaupt nicht zu verstehen gewesen.
Beim Gastspiel bei der JSG Heppenheim-Kirschhausen setzte sich die Überlegenheit aus dem ersten Spiel unverändert fort, Der schwache Gegner hatte nichts entgegenzusetzen und wir bestimmten trotz einer schlechten und unkonzentrierten 1.Halbzeit das Spiel nach belieben. In der 2.Halbzeit spielte unser Team ruhiger und überlegter und spielte mit den Heppenheimern Katz und Maus.
Heppenheim konnte am Ende über das 0:4 noch froh sein. Die Torschützen: Okan Ceneli, Serxebun Saci (2) sowie 1 Eigentor.
Im nächsten Heimspiel gastierte mit dem JFV BiNoWa ein schwerer Brocken in Zotzenbach.
Gestärkt von den vorangegangenen Spielen spielte unser Team eine gute 1.Halbzeit und war spielerisch stärker als die starken Gäste. Vor allem die Ruhe und ein tolles Engagement zeichnete uns aus. In der 2. Halbzeit bauten wir etwas ab und BiNoWa kam auch dank vielen versteckten Fouls zurück ins Spiel. Dazu kam, dass unsere Abwehr nicht den besten Tag erwischte. So verloren wir das Spiel zwar nicht unerwartet aber aufgrund der 1.Halbzeit dennoch überraschend und viel zu hoch mit 1:4. Torschütze: Okan Ceneli
Im nächsten Heimspiel kommt es zum Weschnitztalderby gegen die JSG Fürth-Lörzenbach. Das Nachholspiel findet am morgigen Mittwoch, 14.03. um 19.30 Uhr in Zotzenbach statt. Nach dem Pokaldrama im Herbst, dass erst in der Verlängerung entschieden wurde, darf man auf einen Leckerbissen gespannt sein.